Datenschutzerklärung

Mira Nova Rose meets…

Ein Shooting für die WELT am Sonntag

Für die Welt am Sonntag habe ich Kati und ihre Familie in der Nähe von Kiel fotografiert. Der Artikel der Redakteurin Jette Moche ist am 17.1.2021 in der Printversion mit zwei Fotos von mir gedruckt worden. In dem Artikel “Eine unwahrscheinliche Familie” geht es um das Leben mit zwei Kindern, die das Down-Syndrom haben. Fälle, in denen in einer Familie mehr als ein Kind mit der Chromosomenanomalie geboren werden, gelten als extrem selten. 

Die Herausforderung für mich bestand darin Fotos zu machen, auf denen die Kinder nicht direkt zu erkennen sein sollten, um ihre Persönlichkeitsrechte zu wahren.

Das Leben mit zwei “besonderen” Kindern unterscheidet sich am Ende nicht so sehr von dem mit “normalen” Kindern, außer dass die Eltern noch mehr Verantwortung für die Entwicklungsschritte ihrer Kinder übernehmen und mehr mit ihnen üben. Die Entwicklung läuft oft verzögert und so musste auch die inzwischen 5-jährige Eleni lange Zeit von ihren Eltern getragen werden, bevor sie mit 2 Jahren endlich selbst laufen konnte. Laut Schätzung treiben 9 von 10 Frauen ein Kind mit dem Down Syndrom ab und Bluttests, die zum Teil seit September 2019 unter bestimmten Voraussetzungen auch bei uns in Deutschland Kassenleistung sind, machen es den werdenden Eltern noch früher möglich sich im Zweifelsfall gegen ein Kind mit dem gewissen Extra zu entscheiden.  Eine wirklich schwierige ethische Frage, wie ich finde, wo das “Recht auf Nichtwissen” in der Praxis der Pränataldiagnostik oft nicht mehr gewahrt wird. 

Kati und ihr Freund haben sich zweimal für ein Kind mit Trisomie 21 entschieden und bereuen es bis heute nicht. Sie sind in meinen Augen nicht nur mutig, sondern auch sehr glücklich, haben viel Spaß mit ihren zwei zuckersüßen Töchtern und freuen sich umso mehr mit ihnen über jeden neuen Entwicklungsschritt.  Wer ihre ganze Geschichte lesen möchte, der schaut bitte hier.

Ganz besonders schön finde ich zu sehen wie liebevoll die beiden Schwestern miteinander umgehen. So schön, dass sie sich nun haben und miteinander groß werden können!

Am Ende muss man doch wirklich sagen, wie lebenswert ein Leben mit dem #DownSyndrom sein kann!

Using Format